Franziskas kleiner Buchblog

DER TÄNZER: Gay-Geister-Geschichte

Inhalt

Tom ist Architekt. Was für ihn zählt, sind messbare Größen, etwas Handfestes, Reales. Er lebt im Hier und Jetzt. Und er lebt gut. Mit seinem Verlobten Jack. In New York. Tom wurde geboren, nachdem die Berliner Mauer fiel. Er war vier, als der »Unzuchtparagraph« abgeschafft wurde. Geschichte ist für ihn etwas Abstraktes, worüber alte Männer bei einem Glas Whiskey palavern. Doch nun steckt er mittendrin. Seine Großtante hat ihm ein Haus vererbt, das er renovieren und verkaufen will – unweit von Berlin, erbaut 1941 von homosexuellen KZ-Häftlingen. Plötzlich hört Tom Stimmen. Eines Abends besucht ihn ein Geist. Sein Geist. Der Tänzer. Im Strudel der Ereignisse lernt der sonst so pragmatische Tom eine völlig neue Seite an sich kennen und kommt zu der Einsicht, dass Verdrängen keine Lösung ist.
»Diesen Ort zu vergessen, käme einem Verbrechen gleich.«
Eine Gay-Geister-Geschichte.
Eine Achterbahnfahrt der Gefühle.
Eine echte Mari März.

(Quelle: https://www.amazon.de/T%C3%84NZER-Gay-Geister-Geschichte-Mari-M%C3%A4rz-ebook/dp/B0818YG85B/ref=cm_cr_arp_d_product_top?ie=UTF8)

Das Cover

Ein sehr passendes Cover – man muss dieses Buch einfach in die Hand nehmen.

Mein Fazit

Mari März hat einen direkten und fesselnden Schreibstil. Mit dieser Novelle ist es ihr gelungen Zeitgeschehen und Erotik in eine prägende Geschichte zu packen. Es ist eine Geschichte, die einen mitnimmt – zum Nachdenken anregt. Eine Geschichte, die einen nicht so schnell los lässt. Mari März hat sehr gut und detailliert und fundiert recherchiert.
Danke , Mari, dass du dich an dieses gesellschaftliche Thema rangetraut hast – auch heute haben es Homosexuelle immernoch schwer.
Leider war die Geschichte viel zu kurz.

Informationen zum Buch

Titel: Der Tänzer
Autor: Mari März
Format: E-Book, Taschenbuch
Seiten: 93
ISBN: 978-1707151950

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.