Franziskas kleiner Buchblog

BlueChristMess

Inhalt

Endlich Dezember! Ivy könnte nicht glücklicher sein: Carol Bay verwandelt sich in ein Weihnachtsparadies, und die Polizistin ist mittendrin. Dumm nur, dass jemand ausgerechnet jetzt Ivys Doppelleben als Schriftstellerin auffliegen lässt. Besonders dumm, dass das vor den Augen des neuen Chiefs passiert. Lex ist sehr daran interessiert, Ivys Fantasien auf Realitätstauglichkeit zu überprüfen. Doch eine merkwürdige Einbruchsserie, der Polizeialltag und die eine oder andere überstürzte Entscheidung machen den hübschen Plan zunichte. Aber da wäre ja noch Ivys grandiose Bucket List, die Lex nicht nur vom Fest, sondern auch von der Liebe überzeugen soll! Ja, bald ist Weihnachten. Während es um Ivy längst geschehen ist, beginnt für Lex die schlimmste Zeit des Jahres. Und er wird bei der nächsten Gelegenheit aus Carol Bay verschwinden…

(Quelle: https://www.amazon.de/BlueChristMess-Megan-McGary/dp/3754333461/ref=tmm_pap_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=1639846278&sr=8-1)

Das Cover

Für mich passt das Cover sehr gut zu Ivys Geschichte.

Mein Fazit

Megan McGary hat einen angenehmen Schreibstil. Sie schreibt ihre Geschichte unglaublich detailreich und authentishc. Als Polizistin weiß sie genau wovon sie spricht/schreibt.
“BlueChristMess” war für mich das erste Buch von Megan McGary und an die schnellen Perspektivwechsel innerhalb eines Kapitels musste ich mich erst gewöhnen. Die Protagonisten Ivy und ihr Chef, der Weihnachtsgrinch Lex sind super. Ich mag Beide sehr gerne. Lex, der Weihnachtsgrinch kommt ausgerechnet in DIE Weihnachtsstadt. Beim Lesen musste ich öfters schmunzeln vor allem bei den Dialogen zwischen Ivy und Lex ud zwischen Lex und der Bürgermeisterin.
Es wird auf jeden Fall nicht langweilig in dem schönen Städtchen Carol Bay.
Einfach eine schöne Weihnachtsgeschichte – die nicht alltäglich ist. Mir hat es absolut gefallen.

Informationen zum Buch

Titel: BlueChristmas
Autor: Megan McGary
Format: Taschenbuch, E-Book
Seiten: 360
ISBN: ‎ 978-3754333464

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.