Franziskas kleiner Buchblog

Oma Gertruds Sanddornmandelkuchen

Gestern stand ich mal wieder in meiner Hexenküche und habe den Sandornmandelkuchen von Oma Gertrud aus “Dein Flüstern im Meereswind” von Nele Blohm nachgebacken. Das Rezept ist hinten im Buch enthalten mit ganz vielen anderen Rezepten.

Zutaten:

1 Bio Orange
3 EL (Roh-)Rohrzucker
5 Eier
1 Prise Salz
100 ml Sandornsaft
200 g gemahlene Mandeln
50 g Puderzucker
2 EL Orangengelee
Zerstenreißer (Alternative Sparschäler)
Butter zum Einfetten

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Den Boden der Sprigform (Durchmesser 24 cm) mit Backpapier auslegen den Rand mit Butter einfetten und mit Zucker bestreuchen. Die Orange heiß waschen und abtrocknen, die Schale mit einem Zerstenreiße (Alternativ mit dem Sparschäler) in feinen Streifen abziehen. Orange mit Rohrzucker vermengen und zur Seite stellen. Orangensaft auspressen.
Die Eier trennen. Eiweiß mit Salz steif schlagen. Die Eigelbe mit Orangen- und Sanddornsaft glatt verrühren, den Eischnee unterheben und vermengen. Wichtig – nicht verührren!
Die Mandeln mit Puderzucker vermischen und auf den Eischnee geben beides unter die Eigelbmasse heben.
Den Teig in die Form füllen. Im Backofen (Mittlere Schiene, Umluft 160 °C) ca. 30 Minuten backen.


Das Orangengelee in einem kleinen Topf unter Rühren erhitzen. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, einstechen und sofort mit dem Orangengelee bestreichen und mit den gezuckerten Orangenstreifen bestreuchen. Den Kuchen in der Form auf einem Kuchengutter ausküglen lassen, danach aus der Form lösen und am Besten mit dem Buch “Dein Flütern im Meereswind” und einer Tasse Tee oder Kaffe genießen.

Viel Freude beim Nachbacken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.