Franziskas kleiner Buchblog

Im Tal der silbernen Pferde

Inhalt

»Es kommt nicht auf die Abstammung an, es kommt auf das Herz an.«
Australien, 1920. Voller Hoffnung reist Florence, Tochter einer Weißen und eines Ureinwohners, nach Brisbane, um dort ihr Glück zu finden. Aber der Mann, an den sie ihr Herz verliert, erweist sich als Betrüger. Schlimmer noch: ihrer Heimat Amber’s Joy droht der Bankrott. Florence fasst einen verzweifelten Plan, der sie in das geheimnisumwitterte Tal der silbernen Pferde führt.
Hundert Jahre später bietet Franziska, der Amber’s Joy gehört, den Wildpferden Queenslands Rettung vor dem Tod. Da meldet sich ein angeblicher Erbe und fordert, dass sie die Farm verkauft. Franziska begibt sich auf die Spur von Florence und entdeckt ein lange gehütetes Geheimnis.
Eine dramatische Familiengeschichte für Australienfans und Pferdemädchen vor der traumhaften Kulisse Queenslands.

(Quelle: https://www.amazon.de/Im-Tal-silbernen-Pferde-Australien-Roman/dp/B09B12VZVF/ref=tmm_pap_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=1628416274&sr=1-1)

Das Cover

Ich persönlich finde da Cover wunderschön.

Mein Fazit

Christiane Lind hat einen angenehmen, flüssigen, bildlichen und leichten Schreibstil. Beim Lesen fliegt man nur so durch die wundervolle Geschichte, die von zwei sehr starken Frauen handelt, die für ihre Liebe und ihre Zukunft kämpfen. Ich habe die zwei Vorgänger zu diesem Buch gelesen und geliebt.
Im Jahr 1920 reist Florence, die Tochter einer Weißen und eines Ureinwohners nach Brisbane um dort ihr Glück zu finden. Florence hat es als “Mischling” nicht leicht im Leben – sie fühlt sich nirgends richtig zugehörig. Sie ist überglücklich als sich ein Mann für sie als Frau interessiert – doch ziemlich schnell ist klar, dass er nur ein Betrüger ist und keine guten Absichten hat. Zu all ihrem Kummer, erfährt sie auch noch, dass ihre Heimat Amber´s Joy kurz vor dem Bankrott steht. Florence fasst einen verzweifelten Plan und reist in das Tal der silbernen Pferde…
100 Jahre später: Franziska hat Amber´s Joy geerbt. Sie kämpft mit ihren Freunden um die Wildpferde Queenslands – sie retten einige Wildpferde und bieten ihnen Schutz. Alles scheint gut zu sein – bis sich ein weitere Erbe meldet und Franziska muss befürchten, dass sie die Farm verliert. Franziska gibt nicht auf – sie macht sich auf die Spuren ihrer Vorfahren um mehr über ihre Vorfahren zu erfahren und so die Farm zu retten…
Die Protagonisten sind sehr authentisch – genauso wie die Geschichte um Australien und die Aborigines. Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Florence und Franziska.
Diese Geschichte ist ein absoluter Lesegenuss – ein absolutes Lesemuss für alle Australienfans!

Informationen zum Buch

Titel: Im Tal der silbernen Pferde
Autor: Christiane Lind
Format: E-Book, Taschenbuch
Seiten: 428
ISBN: 979-8537548126

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.