Franziskas kleiner Buchblog

Liebe rein, Scheiße raus

Inhalt

Der berufstätigen Mutter Isabella scheint ihr Leben zu entgleiten. Stets damit beschäftigt, allen gerecht zu werden, verliert sie sich und ihre Bedürfnisse völlig aus den Augen. Für die vermeintlich wichtigen Dinge zu funktionieren, führt Isabella in einen Zustand völliger Erschöpfung. Ihr Körper schreit auf und lässt erkennen, dass es an der Zeit ist, die Notbremse zu ziehen. Den intensiven Warnungen zum Trotz gerät Isabella in heftige Auseinandersetzungen mit ihrem jüngsten Sohn. Die Ablehnung des eigenen Kindes wächst mit jeder Situation, in der Oskar ihr mit seiner ungehemmten Wut gnadenlos den Spiegel vorhält.

Wagt Isabella den Blick in ihr Innerstes und begibt sich auf die Reise zu sich selbst? Oder bricht die Familie unter der Last zusammen?
(Quelle: https://www.amazon.de/Liebe-rein-Schei%C3%9Fe-raus-%C3%96ffne/dp/3969669103/ref=tmm_pap_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=1661961946&sr=8-2)

Das Cover

Für mich ist das Cover sehr passend zur Geschichte – schlicht, aber perfekt für das Buch.

Mein Fazit

Dieses Buch ist nicht nur was für Mamas sondern auch für Frauen wie mich ohne Kinder.
Anja Jahnke hat einen flüssigen, angenehmen und bildlichen Schreibstil. Mit ihrem Debüt hat sie ein sehr ernstes Thema aufgefasst, aber es sehr gut umgesetzt. Die Protagonisten sind authentisch und die Handlungen sind nachvollziehbar. Beim Lesen konnte ich sehr gut verstehen und nachvollziehen wie Isabella sich fühlt und wieso es ihr schlecht geht. Darf eine Mutter überfordert sein? Darf sie egoistisch sein und auch mal an sich selbst denken? Darf eine Mutter sich Freiräume schaffen? Die Geschichte von Isabella zeigt wie die Rolle einer Frau in der Familie zu sein hat bzw. welche Rolle man sich in der Familie/ Partnerschaft selbst zuschustert.
Beim Lesen habe ich oft Wut empfunden – wie kann unsere Gesellschaft gegenüber von psychischen Krankheiten so ignorant sind? Und wieso sind wir selbst so hart zu uns und hören nicht auf unsere innere Stimme? Müssen wir immer nur “funktonieren” oder dürfen wir auch mal “nicht funktionieren”?!?
Anja Jahnke hat eine Geschichte geschrieben in der eine Frau den Weg zurück zu sich selbst findet und lernt auf ihre Bedürfnisse einzugehen ohne ein schlechtes Gewissen zu haben.
Anja, vielen Dank für diesen tiefgründigen Roman – du hat eine wichtige Message an uns Frauen geschrieben!

Informationen zum Buch

Titel: Liebe rein, Scheiße raus
Autor: Anja Jahnke
Format: E-Book, Taschenbuch
Seiten: 300
ISBN: ‎ 978-3969669105

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.