Franziskas kleiner Buchblog

Halloween Rezept: Schokoladen-Fledermäuse

Diese süßen Vampire machen schnell die Flatter – in den Mund!

Passend zu dem neuen Buch von Christin Thomas  “Vampire, die bellen, beissen nicht” habe ich diese kleinen süßen Fledermäuse für Halloween gebacken.

 

Hier kommt das Rezept für Euch zum Nachbacken:

Für den Teig:

Für etwa 16 Stück

  • 340 g dunkle Creme-Cookies
  • 100 g Frischkäse
  • 100 g Zartbitterkuvertüre
  • 30 Schokotropfen
  • weiße oder rote Zuckerschrift
  • Alufolie

Zubereitung:

1. Zerkrümelt 250 Gramm der Cookies mit einem Mixer, bis sie ganz fein sind. Mischt den Frischkäse darunter, bis ihr eine gleichmäßige Masse habt. Stellt das Ganze für zehn Minuten kalt.

2. Rollt mit den Händen rund 16 Kugeln daraus. Stellt diese für mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank.

3. Bereitet in der Zwischenzeit mit den übrigen Cookies die Fledermausflügel vor: Trennt Ober- und Unterseite und kratzt die Füllung mit einem Messer ab. Halbiert die Keksscheiben vorsichtig.

4. Erhitzt die Kuvertüre im Wasserbad. Am besten arbeitet ihr zu zweit: Einer tunkt die Kugeln in die flüssige Glasur und setzt sie auf ein Stück Alufolie. Der andere steckt rechts und links die Cookie-Flügel in die schokolierten Kugeln und oben auf den Kopf je zwei Schokotropfen als Ohren.

5. Lasst die Kugeln abkühlen und fest werden. Tupft dann mit Zuckerschrift je zwei Augen auf.

Quelle: https://m.geo.de/geolino/kinderrezepte/1567-rtkl-rezept-schokoladen-fledermaeuse

 

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbacken – zeigt doch gerne Fotos von euren Fledermäusen! 🙂

 

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.