Franziskas kleiner Buchblog

Zeit der wilden Rosen

Inhalt

Ein bezaubernder Rosengarten. Ein charmantes Herrenhaus. Aber welches Geheimnis verbirgt sich hinter der Fassade?

Südengland, 1952.
Schon nach dem ersten Tag in der Rose Hill Psychiatrie weiß Caitlin nicht mehr,
wie sie es dort aushalten soll. Auch wenn sie Freude daran hat, in ihren freien
Stunden den verkommenen Rosengarten wiederherzurichten, ist ihr schon bald klar,
dass die brutalen Therapiemethoden selten hilfreich sind. Erst als ein neuer
Arzt im Sanatorium auftaucht und sich rigoros gegen die menschenunwürdigen
Therapien einsetzt, scheint es einen Lichtblick zu geben. Aber ist das dunkle
Geheimnis, das er mit sich herumträgt, am Ende schlimmer als alles
andere? 

Jahrzehnte später
reist die junge Ärztin Dalina aus den USA nach England, um das Erbe ihrer
Großmutter anzutreten. In dem leerstehenden Herrenhaus blättert die Tapete von
den Wänden und zwischen den heruntergekommenen Möbeln findet sie immer mehr
grauenvolle Hinweise, die sie alles, was sie über ihre Großeltern wusste,
infrage stellen lassen. Schon bald drängt sich die Frage auf: Was geschah zu der
Zeit, als die wilden Rosen noch blühten

Das Cover

Das Cover ist wunderschön und passt wunderbar zu dieser schönen Familiengeschichte.

Mein Fazit

Serena Avanlea hat einen fließenden, bildlichen und leichten Schreibstil – man ist gleich in der Famieliensaga drin.

Ich persönlich bin ein großer Fan von Familiengeheimnissen und Familiensagen – dieses Buch hat mich sofort begeistert und ich wollte es gar nicht aus der Hand legen.

Serena hat die mystische, düstere und beklemmende Atmosphäre in der Vergangenheit wunderbar umgesetzt – man hat das Gefühl man ist vor Ort dabei.
Die Geschichte wird aus zwei Perspektiven erzählt – zum einen von Dalina aus der Gegenwart und zum anderen von Caitlin in den 50er Jahren. Caitlin hat in den 50er Jahren im Sanataorium in Rose Hill gelebt.
Besonders dieses stattliche Herrenhaus hat es mir sehr angetan – es hat etwas trauriges, romantisches, unheimliches, düsteres und doch auch verwegenes. Beim Lesen konnte ich mir das Herrenhaus bildlich vorstellen – ein Gebäude mit seiner eigenen Geschichte.

Caitlin und Dalina sind beide unglaublich starke und mutige Frauen, die ich beide in mein Herz geschlossen haben. Ich weiß gar nicht, welche Geschichte ich lieber gelesen habe.

Dieser Roman hat mich begeistert, überrascht und zum Weinen gebracht. Ein Muss für alle Fans von Familiensagen.

Informationen zum Buch

Titel: Zeit der wilden Rosen
Autor: Serena Avanlea
Format: E-Book



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.