Franziskas kleiner Buchblog

Die Frauen von Hazelwell Manor: Zeit des Mutes

Inhalt

Eine emotionale Geschichte über zwei starke Frauen aus unterschiedlichen Schichten der Gesellschaft, die mutig ihren eigenen Weg gehen.

Emmas Eltern schicken ihre aufmüpfige Tochter zu Verwandten nach England. Auf Hazelwell Manor soll sie einen passenden Ehemann finden. Verheiratet und zutiefst unglücklich flieht Emma nach London. Dort trifft sie Lucy, das ehemalige Hausmädchen des Landguts. Diese schlägt sich als unterbezahlte Arbeiterin durch.
Eine besondere Begegnung eröffnet beiden Frauen eine Welt, von der sie nie zu träumen gewagt hätten.

Im England von 1913 kämpfen Ladys und Dienstmädchen Seite an Seite für ihre Ziele – der neue Roman von Bestsellerautorin Christiane Lind

Für Fans von “Downton Abbey” und “Das Haus am Eaton Place”.

(Quelle: https://www.amazon.de/Die-Frauen-von-Hazelwell-Manor-ebook/dp/B07KDZLW2S/ref=sr_1_7?s=books&ie=UTF8&qid=1551017228&sr=1-7&keywords=Christiane+Lind)

Das Cover

Christiane Lind hat sich ein wunderschönes Cover für ihren neuen Roman ausgesucht und es passt wie immer perfekt zum Inhalt.

Mein Fazit

Christiane Lind hat wieder einmal eine schöne und gut rechachierte Geschichte geschrieben. Durch ihren leichten und flüssigen Schreibstil fliegt man nur so durch die Geschichte von Emma und Lucy, zwei auf den ersten Blick so verschiedene Frauen, die das Schicksal zusammenführt und deren Geschichte mich sehr berührt.
Wir schreiben das Jahr 1913. Emma wird aufgrund eines Fehltritts von ihren Eltern nach England auf ein Landgut geschickt. Dort soll sie versuchen einen Ehemann zu finden, doch das ist leider nicht so einfach. Sie verliebt sich ausgerechent in den Sohn des Hauses (Percival) , der aber ihre Liebe nicht erwidert. Als Percival einen großen Fehler macht bei dem beinahe seine kleine Schwester stirbt, wird der von Emma erpresst. Zähneknirschend willigt er in die Hochzeit mit Emma ein, damit seine Eltern nie etwas von seinem Fehler erfahren…doch diese Erpressung ist Emmas Untergang…
Lucy arbeitet zu diesem Zeitpunkt als Hausmädchen und später als Nanny in dem englischen Landgut von Percivals Familie. Durch den Unfall verliert Lucy ihre Anstellung und muss ohne Zeugnis das Haus verlassen. Zunächst arbeitet sie als billige Arbeitskraft in einer Fabrik bis sie das Schicksal ihr hilft und sie sich der Suffragetten anschließt.
Durch Zufall treffen Lucy und Emma wieder aufeinander . Emma, in ihrer lieblosen Ehe gefangen …und Lucy, die auf die harte Tour lernen musste, was es heisst, als einfache Arbeiterin ohne Rechte ihr Dasein fristen zu müssen, kommen in Berührung mit der Welt der Suffragetten, Frauen, die teilweise mit Gewalt für das Frauenwahlrecht kämpfen. Der Kampf der Frauen hat Christiane Lind sehr detailreich und gefühlvoll beschrieben – beim Lesen leidet man mit den Frauen, kämpft mit ihnen und ist am Ende sehr stolz auf sie.
Ich kann diesen Roman allen Leserinnen, die sich für historische Hintergründe im Rahmen einer spannenden Romanhandlung interessieren, nur allerwärmstens ans Herz legen❤

Informationen zum Buch

Titel: Die Frauen von Hazelwell Manor
Autor: Christiane Lind
Format: E-Book und Taschenbuch
Seiten: 392
ISBN-13:
978-3964434036

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.