Franziskas kleiner Buchblog

Buchempfehlungen für den Herbst

Laut Kalender ist heute ja Herbstanfang und da habe ich mir gedacht, dass ich Euch mal ein paar Buchempfehlungen für den Herbst zusammen suche. Vielleicht ist ja was für Euch dabei 🙂 Viel Spaß beim Stöbern.

 

Und hier kommen die Klappentexte zu den Büchern:

  • Novemberglück von Ivy Sand:

    Katja fürchtet sich vor dem nahenden November, denn bisher ist sie jeden Herbst in eine leichte Depression verfallen. Doch ihr neuer Chatpartner Quo Vadis hilft ihr über den drohenden November hinweg, indem er ihr täglich kleine Aufgaben stellt, die sie erfüllen muss.
    Katja wird vom Schmuddelwetter und ihren trüben Gedanken abgelenkt, bis sie sich in den schüchternen Teehändler Edgar an der Ecke verliebt. Doch der hat keine Augen für die tollpatschige Kellnerin …

    Ein Kurzroman in E-Mails.

  • Roter Herbst in Chortitza von Tim Tichatzki:

    1919. Ein Bürgerkrieg fegt mit aller Gewalt über das zerfallende Zarenreich. Gefangen zwischen den Fronten, finden die beiden Freunde Willi und Maxim ein von Soldaten zurückgelassenes Maschinengewehr. Für Maxim ein Geschenk des Himmels, für Willi die größte Herausforderung seines Glaubens, denn als Sohn mennonitischer Siedler hat er gelernt, jede Form von Gewalt abzulehnen. Eine Zerreißprobe für die Freundschaft der beiden Jungs. Während Willis Familie in der aufkommenden Sowjetdiktatur ums nackte Überleben und um ihren Glauben kämpft, schlägt sich Maxim ausgerechnet auf die Seite des Regimes. Beide wissen nicht, ob sich ihre Wege je noch einmal kreuzen werden.

    Der Autor blickt in eines der dunkelsten Kapitel europäischer Geschichte, und erzählt zugleich ein Stück eigener Familiengeschichte. Ungemein packend und herzergreifend zu lesen.

  • Das wunderbare Wollparadies von Manuela Inusa:

    Willkommen zurück in der Valerie Lane – wir freuen uns auf Ihren Besuch!

    Susan verbringt ihre Zeit am liebsten in ihrem kleinen Wollladen. In Susan’s Wool Paradise strickt und häkelt sie wunderschöne, kuschlige Sachen, die sie nicht nur verkauft, sondern auch an Bedürftige verschenkt. Außerdem kann man bei Susan zu Lauries Tee und Keiras leckeren Pralinen in gemütlicher Runde gemeinsam stricken und häkeln, sich austauschen und helfen. Ihre Freundinnen schätzen Susan für ihr großes Herz und ihre ruhige Art, vor allem in diesem besonders kalten Dezember, der auch nicht vor der Valerie Lane Halt macht. Und während es draußen stürmt und schneit, erlebt Susan einen Winter, der alles verändern wird …

  • Herbstfunkeln von Cara Lindon:»Cornwall tut den Augen und der Seele gut … und heilt gebrochene Herzen.«

    Mann weg, Job weg, Wohnung weg – kurz vor ihrem 30. Geburtstag hat Alys alles verloren. Zutiefst unglücklich kehrt sie zurück ins romantische Cornwall, ins Haus ihrer Großmutter. Mit Schokolade, Büchern und ihren besten Freundinnen versucht sie sich zu trösten, aber ihre Zukunft erscheint ihr düster.
    Um nicht mehr so allein zu sein, adoptiert sie Mr. Cat, einen missmutigen Kater aus dem Tierheim, dessen Eskapaden ihr Leben gehörig durcheinanderwirbeln.
    Doch damit nicht genug. Überraschend treten gleich zwei Männer in ihr Leben: der sympathische Jory, mit dem Alys lachen kann, und der erfolgreiche Daveth, der sie verwöhnt. Das Chaos ist perfekt.
    Nun muss Alys sich entscheiden: Folgt sie ihrem Herzen oder lässt sie ihren Kopf ihre Zukunft bestimmen?

    Eine bewegende Liebesgeschichte mit zweifelnder Heldin, grobmotorischem Hund, miesgelauntem Kater, wunderbaren Freundinnen, falschen und richtigen Entscheidungen sowie Herz und Humor.

  • Herbstprinzessin Sammelband 1 von Nicky P. Kiesow:

    Dieser Sammelband umfasst Band 1 -3 der Herbstprinzessinnen-Serie Inhaltsangabe: In ihrer idyllischen Kleinstadt führt Hannah ein beschauliches und normales Leben, bis ein schreckliches Ereignis all ihre Wünsche und Hoffnungen für die Zukunft zunichtemacht. Nur das Angebot einer mysteriösen Frau, die sich als Erdmutter vorstellt, könnte Hannah ihr altes Leben wiedergeben. Doch will die junge Frau wirklich zu einer der Jahreszeiten ausgebildet werden, um fortan in Gaias Diensten zu stehen? Eine Entscheidung, die Hannahs Leben für immer verändern wird.

  • Novemberschokolade von Ulrike Sosnitza:

    Ein Roman, so bittersüß wie das Leben

    Zimt, Koriander und natürlich Schokolade – in Würzburgs einzigartiger Chocolaterie liegen verheißungsvolle Düfte in der Luft. Hier zaubert Lea Winter die wunderbarsten Schokoladengenüsse. Doch Liebe und Begeisterung allein bezahlen keine Rechnungen. Lea steht kurz vor der Pleite, und der einzige Ausweg scheint die Teilnahme an einem Wettbewerb zu sein. Mitten in ihrer Recherche entdeckt sie ihre Mutter Anne, die vor über zwanzig Jahren spurlos verschwand, in der Fachzeitschrift der Chocolatiers. Lea macht sich auf den Weg zu ihr und erfährt eine lang verdrängte, furchtbare Wahrheit.

  • Die Herbstköchin von Gabriela Jaskulla:

    Gianna ist jung, temperamentvoll und ehrgeizig –und sie möchte unbedingt Köchin werden. Und zu den Besten gehören. Wo könnte sie das besser lernen als bei den Sterneköchen? Und so führt sie ihre Reise von der Heimatstadt Regensburg über Kopenhagen und Navarra bis nach New Mexico. An vier aufregenden Stationen lernt sie nicht nur die unterschiedlichen Kochstile berühmter und eigenwilliger Kollegen kennen, sondern erlebt auch ein Auf und Ab der Gefühle: Sie ist verliebt — und gleich in zwei Männer, in zwei Brüder, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Während der eine Geborgenheit und Beständigkeit verspricht, verlockt der andere zu immer neuen, riskanten Abenteuern. Nach und nach entdeckt Gianna worauf es im Leben wirklich ankommt …

  • Hazel Wood :Wo alles beginnt von Melissa Albert:

    Geh hin, wo alles beginnt … Hazel Wood zieht alle in seinen Bann.
    Seit Alice denken kann, wird sie vom Unheil verfolgt. Dann stirbt ihre Großmutter, die mysteriöse Märchenerzählerin Althea Proserpine, und kurz darauf verschwindet Alices Mutter spurlos. Zurück bleiben die Worte „Halt dich fern von Hazel Wood”. Alice spürt, dass sie ihre Mutter erst wiedersehen wird, wenn sie an den Anfang ihrer eigenen Geschichte geht. Schritt für Schritt entdeckt sie eine unheimliche Wahrheit. Um endlich frei zu sein, bleibt Alice nur eine Wahl: Sie muss nach Hazel Wood … Dorthin, wo alles beginnt.
    Ein Roman wie ein Rausch: Herausragender, international gefeierter All-Ager mit absoluter Sogwirkung, düsteren Märchenelementen, eingebettet in das urbane Setting New Yorks.

Ich bin gespannt, ob für Euch was dabei war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.