Franziskas kleiner Buchblog

Janina Venn-Rosky

Jetzt im September möchte ich Euch die liebe Janina mit ihrer tollen Tea-Time-Reihe vorstellen. So, macht Euch eine Tasse Tee und genießt das Interview mit Janina.

Hier ein paar Fakten über Janina

Steckbrief:

Geboren: im schönen Erdbeermonat Juni

Familie/Haustiere: verheiratet und zwei tolle Kinder

Wohnort/Raum/Landkreis: Berlin-Pankow

Hobbys: Lesen, Spazierengehen, schöne Teestunden, Pilates

Lieblingsessen: Spargel mit Schinken und Pellkartoffeln. Blaubeeren und Erdbeeren.

Lieblingsgetränke: Tee in allen möglichen Variationen. Ich liebe Grünen Tee, Nepaltee oder einen schönen Orangenblüten-Oolong. Ich probiere aber auch immer wieder neue Sorten aus. Im Sommer trinke ich gern selbstgemachten Eistee.

Lebensmotto: Es ist nie zu spät, seinen Träumen zu folgen. Das Leben hält immer Überraschungen für einen bereit, wenn man nur offen dafür ist.

Hast du als Kind schon gelesen? Ich kann mich an keine Zeit erinnern, in der ich nicht gern gelesen habe. Als Kind bin ich einmal die Woche in die Stadtbücherei gefahren und habe mir einen neuen Stapel Bücher ausgeliehen. Jedes Mal hatte ich Sorge, dass die unfreundliche Dame an der Ausleihe sagt, ich darf nicht alle Bücher mitnehmen, weil es zu viele sind. Das ist tatsächlich öfter mal vorgekommen.

Wie bist du zum Schreiben gekommen? Ich habe bereits als Kind davon geträumt, Autorin zu sein. Nachdem ich schon immer gern und viel gelesen habe, hatte ich irgendwann begonnen, selbst erste eigene kurze Geschichten und Gedichte zu schreiben. Nach dem Schulabschluss habe ich mich zuerst anderen kreativen Tätigkeiten zugewandt und Design studiert. Das Schreiben hat mich aber nie ganz losgelassen. Irgendwann wollte ich mich dann intensiver damit befassen und habe meinen ersten eigenen Roman geschrieben. Seitdem hat mich das Schreiben nicht mehr losgelassen. Heute bin ich sehr glücklich, das Schreiben und meine gestalterische Arbeit verbinden zu können.

Woher holst du dir deine Inspirationen für deine Bücher? Inspirationen können aus so vielen verschiedenen Richtungen kommen. Manchmal inspiriert mich eine Filmszene, die mich besonders berührt oder ein tolles Buch. Manchmal ist es auch eine Geschichte, die man von einer Freundin hört oder in der Bahn aufschnappt, die einen Anstoß gibt. Aber auch wenn man seine Gedanken schweifen lässt, bei einem Tag am Meer oder einem freien Nachmittag im Park, können einem neue Ideen begegnen. Man muss einfach nur offen für die Welt sein, die einen umgibt.

Was möchtest du deinen Lesern sonst noch gerne sagen? Ich freue mich über jeden einzelnen, der Freude daran hat, in die Welt meiner Bücher einzutauchen und dort Zeit mit meinen Charakteren zu verbringen. Resonanz auf seine Geschichten zu erfahren, ist etwas Wunderbares. Ich bin dankbar für jeden, der sich die Mühe macht, ein paar Sätze über seine Leseeindrücke zu verfassen. Eine liebevoll geschriebene Rezension macht viel Mühe und Zweifel an der Arbeit wieder wett. Aber auch konstruktive Kritik ist natürlich ebenso wertvoll für mich.

Im Herbst erscheint ein neues Buch von Janina. Sie wird uns über die Dächer von Berlin entführen um genau zu sein in den Dachgarten einer jungen Autroin, die auf einer alten Schokoladenfabrik lebt und Liebesromane schreibt. Ihr eigenes Herz muss natürlich auch so einige Turbulenzen mitmachen …  Ich freu mich schon sehr auf das Buch!

Janinas Werke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.